Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Dylan
Beiträge: 242
Registriert: So Aug 15, 2021 6:30 am

Dylan

Beitrag von Dylan »

Langosch hat geschrieben: Fr Aug 05, 2022 8:19 pm Milliarden Erwachsene wollen sich ihre unwirkliche Weralthanschauung überhaupt nicht nehmen laszen
Genau. Wir sprechen sogar von der MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS.

Und dennoch glauben 8 Milliarden Menschen, ihre verwirrten Gedanken hätten irgendwas mit Wahrheit zu tun.

Ich habe mein ganzes Leben letztlich der Aufgabe gewidmet, möglichst viele dieser Irrtümer zu durchschauen und zu verlassen. Auch unsere Profs. haben das teilweise ganz gut hinbekommen.

Und nur mit Wo irr ich Wo Du? Popper-FrAK hätten wir eine theoretische Chance. Faktisch flüchten alle davor, auch hier.
Anke
Beiträge: 41
Registriert: Fr Okt 08, 2021 7:46 pm

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Anke »

Langosch hat geschrieben: Do Aug 04, 2022 8:17 am Hallo Jannick,

ich glaube nicht, dasz Anke mit mir persönlichen Klärungskontakt haben möchte. Und Öffi hat 10 Jahre nichts führ eine Klärung getan. Beide können ja jederzeit mit mir hier in Kontakt treten, um die Aufarbeitung zu beginnen. Gerne in einem separaten Antworthblock. Aber Du, lieber Jannick, wirst stehen, Anke hat dazu keine Lust, sich mit Kritik, Daten, Fakten und Argumenten auseinander zu setzen. Wetten?

Deine Ansicht, Ideologie wäre eine Weralthanschauung, dem ist teilweise zuzustimmen. Aber dasz eine Weralthanschauung stehts (nicht stets) eine Ideologie darstellt, das ist falsch! Das musz man trennen! Warum? Der Sinn der einzelnen Wörther musz zuerst ferstanden werden, um hinter den Sinn des ganzen Fremdworthes zu kommen. Ideologie = Idee + Logos = Einfall/Gedanken + Lehre. Wenn jemand eine Idee/Einfall/Gedanken hat und zur Lehre ausruft, haben wir die klassische Ideologie, welche aber nichts mit der Realität, der Natürlichkeit und der Wirklichkeit zu tun hat. Alles kann falsch sein, aber nicht zwingend alles musz darin falsch sein.

Religion = Re-lig-ion = zurück-lieg-en. Man ehrt das "Zurückliegende", seine Ahnen und deren Kult, also meist das, was die Älteren den Jüngeren sagten/überlieferten. Und die Älteren haben eben ständig (aus Unwiszenheit) irgendwelche Ideologien erfunden, wie z.B. Gott, Jesus und den Teufel, welche in Wirklichkeit germanisch Goth/Guth, Jehoschua Kreutzer (hebräisch/germanisch) und der griechische Diabolos (Doppelpol, feurige Westsonnenacht) darstellen. Aus einer Idee wurde eine Ideologie, welche zur Religion herhoben wurde und im (Märchen-)Buch aller Bücher den Weg in die Gehirne der Menschen fand, um diese zu ferwirren. Diese Ferwirrung besteht heute milliardenfach! Ideologie und Religion sind somit schädliche Geschwister.

Das eine Weralthanschauung im besten Fall keine Ideen-Lehre darstellen tut, ist dann gegeben, wenn man die Wirklichkeit durch umfaszendes Wiszen und ständiges Hinterfragen erkennt und die natürlichen Begebenheiten so anerkennt, wie diese nun einmal forliegen, auch wenn es einem nicht gefällt. Man beginnt, sich selbst zu enttäuschen, denn die ganzen Täuschungen haben ja somit ein Ende. Man erkennt die nackte Wirklichkeit und kann begründen, warum etwas so ist wie es nunmal ist.

Jedoch kommt man mit Fernunf gegen alle Ideologen und Religionsfanatikern NICHT an! Die besten und begründetsten Fakten und Argumente ändern NICHTS an deren ferwirrten ideologischen oder religiösen Weralthanschauung. Confirmation Bias läszt grüszen! Es ist wiszenschafftlich begründet, warum man die eingetrichterte Falschheit mit Daten, Fakten und Argumenten nicht ändern kann. Hat bei Öffi und Anke ja auch nicht funktioniert. Wenn Anke glaubt, mit Hand auf's Härtz legen negative Schwingungen im Raum zu eliminieren, dann braucht man nicht mit der Wiszenschafft zu kommen. Oder wenn die am Leben gelaszene Mücke an der Wand als etwas Hochgelobtes dargestellt wird, man aber dann ins Auto steigt, fon Marburg nach Löbau brettert und bewuszt tausende Kleintierchen tötet, ist dies einfach nur falsche Heuchelei. Dies benannte ich auch damals im Forum als Kritik. Am Ende war ich gesperrt, ohne das Anke sich mit mir auseinandersetzen und über diesen aufgezeigten Widerspruch mit mir reden wollte. Einmal hat sie sich herabgelaszen (man glaubt es kaum) und ein Statement abgegeben, mit dem Ferweis, es wird bei EINEM Statement bleiben, dann ist Ruhe. Funktioniert so Freie-Argumente-Kultur? Wenn man einmal was sagt und sich dann radikal ferweigert? Wasser predigen und Wein saufen, so würde ich das benennen. Ist es nicht so, wer sich ferweigert, hat fast immer Unrecht und möchte so ferfahrend bei seiner Meinung bleiben?

Aber gut nun. Ideologie ist auch eine Weralthanschauung, aber eine Weralthanschauung musz nicht zwingend eine Ideologie darstellen! Bitte trennen und nicht alles in einen Topf schmeiszen.

Grusz ... Langosch
Hallo lieber Langosch,

ich grüße Dich ganz herzlich hier im Forum.

Herzlich gern lade ich Dich für Konfliktklärungsgespräche zu unserer Bildungswerkstatt Lilitopia nach Stadtallendorf ein. Wir können uns z.B. auf unserem Waldgelände oder in unserem Seminarraum treffen. Wir können dafür ein bis drei Sonntag-Nachmittage wählen. Öffi ist einverstanden, Konflikt-Helfer zu sein. In Anknüpfung an die tollen Konflikt-Klärungs-Abläufe z.B. zwischen Jannick und Luis mit Öffi als Konflikthelfer, welche jeweils auch auf Youtube hochgeladen wurden/werden, wähle ich diese Abläufe auch. So können Zuseherinnen und Zuseher die Konflikt-Klärung ansehen und es ist größtmögliche Transparenz und Objektivierung möglich.

Herzensdank und liebe Grüße,
Anke
Jannick Schenker
Beiträge: 182
Registriert: Mo Apr 18, 2022 12:52 pm

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Jannick Schenker »

Dieses Frak-Forum hat bereits zu Ergebnissen geführt und bietet gute Möglichkeiten Konflikte z.B. mit 3-Satz-Mediation zu bearbeiten. Aber machen wir uns nichts vor: Das kann auch ein sehr zäher Prozess sein und den Teilnehmern viel Geduld abverlangen. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt. Dazu kann man immer mehrgleisig Fahren und den Konflikt auch in Telefon/Zoom-Konferenzen oder direkten Gesprächen bearbeiten.
Dabei immer versuchen dran zu bleiben, auch wenn es unangenehm wird...
Jannick Schenker
Beiträge: 182
Registriert: Mo Apr 18, 2022 12:52 pm

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Jannick Schenker »

...und nun hat Langosch sogar die tolle Möglichkeit in direkten Gesprächen mit Anke konflikttechnisch zusammen zu arbeiten. Super :)
Dylan
Beiträge: 242
Registriert: So Aug 15, 2021 6:30 am

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Dylan »

Jannick Schenker hat geschrieben: Sa Aug 06, 2022 5:45 am Dieses Frak-Forum hat bereits zu Ergebnissen geführt und bietet gute Möglichkeiten Konflikte z.B. mit 3-Satz-Mediation zu bearbeiten.
Zeige sie mir. Ich sehe nur, dass ein paar wenige, hartnäckige Irrtümer im Menschen- und Weltbild der Schenker zu Zeitvergeudungs-Aktionen in Berlin und überall führen.

Bisher bringen alle Aktionen aller Bewegungen nichts. Aber auch wenn FALSCHE Aktionen größer würden, würden sie ja nicht zu einer positiven Veränderung führen. Erst muss geklärt werden, was überhaupt RICHTIG ist.

Z.B. Sind gerade große Hass-Enteignungs-Spinnereien-Demos geplant. Auch wenn die Erfolg hätten, wäre danach die Gesellschaft nicht besser, sondern noch schlechter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Z.B. ist das DeFüCa von Querdenken. Es ist immer nur Hass, der Massen auf die Straßen bringt: Hass auf Reiche, fantasierte Verschwörer usw. Und der Hass der Massen stachelt die Politik eher an, den Demonstranten jetzt erst recht entgegen zu handeln. Der Hass ist eine Krankheit, und bringt nur Schädliches. Hätte das DeFüCa großen Erfolg, dann nur mit hasserfüllten Massen. Und das bringt uns wieder nicht zu liebevollen Gesprächen mit den Entscheidern der Welt. Ist also alles ein einziger Irrweg.
Zuletzt geändert von Dylan am Sa Aug 06, 2022 7:17 am, insgesamt 1-mal geändert.
Dylan
Beiträge: 242
Registriert: So Aug 15, 2021 6:30 am

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Dylan »

Jannick Schenker hat geschrieben: Sa Aug 06, 2022 5:51 am ...und nun hat Langosch sogar die tolle Möglichkeit in direkten Gesprächen mit Anke konflikttechnisch zusammen zu arbeiten. Super :)
Warum wieder Rumfahraufwand CO2?????????????????

Falls z.B. Sa 20.15 sehr wenig genutzt wird, biete ich an, mit Langosch usw. bei beidem mitzumachen: Popper-FrAK und, falls überhaupt nötig, weil Verletztheitsgefühle noch da sind: Konfliktlösung.

Das Grundproblem der Schenker sind kleine, hartnäckig verteidigte Irrtümer, die aus der GUTEN Gesprächsbereitschaft eine WERTLOSE machen bisher. Solange nicht über Wo irr ich, Wo Du???? gearbeitet wird, sind das alles WERTLOSE Kommunikationen.

Sa abend der Sprung in WERTVOLLE Popper-FrAK-Kommunikationen? Welche Zugangsdaten?

Oder vergeudet man seine Zeit lieber mit was anderem, um der Popper-FrAK auszuweichen?
Benutzeravatar
Langosch
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 24, 2022 8:53 pm

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Langosch »

Wie es Dylan gerade schrieb, war auch mein erster Gedanke. Wieso sollte ich ein bis drei mal 600 km pro Besuch in Stadtallendorf tätigen, also 1.800 km bei drei Besuchen abspulen, bei diesen Benzinpreisen und damit CO2 in die Luft einbringen, obwohl GENAU DIESES FORUM HIER fast kostenlos und höchst effizient zur Konfliktklärung bereit steht? Habe ich es nicht angeboten, einen extra Block hier aufzumachen, wo Anke, Öffi und ich uns über die forgefallenen Dinge ernsthaft und fernünftig auseinandersetzen können?

Auch DAS kann dann jeder öffentlich lesen und sich ein Urteil bilden! Dazu musz man keine Videos drehen und ins Internet stellen. Wurde ich gefragt, ob ich mich im Internet gefilmt feröffentlicht sehen möchte? Nicht jeder mag in der Öffentlichkeit stehen und dann ständig auf der Strasze angesprochen werden. Ich liebe meine Anonymität! Und auch Youtube ist eine Umweralthsau und ferbraucht Unmengen an Speicherplatz und Strom. Also, warum nicht hier in diesem Forum die Dinge klären, anstatt Unmengen an Zeit und Geld in Reisen zu stecken? Sind doch wahrlich gute Gegenargumente, gelle Öffi und Anke?

Also was spricht dagegen, wenn Ihr beide Euch mit mir hier im Forum in einem extra Betrag auseinander setzt? Werde ich dann wieder gesperrt, wenn EUCH nicht gefällt, was ich aufzeige und wenn ich die Wahrheit benenne, welche ja teilweise auch sarkastisch und polemisch rübergebracht wird, damit die "Irrenden" es auch im Gefühl begreifen, etwas falsch gemacht zu haben? Schreibt man mir dann for, nur liebefoll zu schreiben und jeglichen Pfeffer aus meinen Antworthen zu entfernen? Sind wir dann wieder bei der Zensur? Ihr wollt eine beszere Weralth erschaffen, aber scheitert schon an einem Exemplar, der sein Leben der Fernunft, Wahrheit und Wirklichkeitserkennung ferschrieben hat.

Anke, Du bist am Zuge. Und bitte tue mir einen Gefallen. Höre mir gegenüber auf mit diesem ganzen Liebesgedusel. Damit will man nur die Leute besämftigen, was bei mir nicht funktioniert. Mir geht es um saubere Klärung auf Augenhöhe und der Beendigung fon Unwahrheiten. Wer z.B. Gott und Jesus zu seiner Ferteidigung heranzieht, obwohl beides reine unbewiesene Behauptungen darstellen, da hört die fernünftige auf Fakten basierte Diskuszion schon auf.

Im Grunde ferstosze ich jetzt schon gegen mein Prinzip, nicht mehr in einem Forum zu schreiben, wo Öffi die "Gewalt" ausüben kann, mich "wieder" zu sperren! Und die Sperrung erfolgte im Grunde wegen meiner Auseinandersetzung mit DIR Anke! Wer weisz, was da im Hintergrund gelaufen ist. Hast Du Öffi die Pistole auf die Brust gesetzt? Ich oder Langosch? Ich weisz es bis heute nicht.

Trotzdem mein Fersuch, denn Fersuch macht klug! Fergeigt es nicht wieder!

Grusz ... Langosch
Zurück zur Natur, aber nicht zu Fusz!
Benutzeravatar
Langosch
Beiträge: 14
Registriert: So Jul 24, 2022 8:53 pm

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Langosch »

Hallo Dylan,

was meinst Du mit Popper-Freie-Argumente-Kultur? Lehnt sich das Popper an die Popperjugend der 1980er Jahre an? Finde im Netz nichts, was meine Frage beantworthen könnte. Kläre mich mal auf.

Und was nützt eine Freie-Argumente-Kultur, wenn eine Seite jederzeit den anderen sperren und löschen kann, weil ihm seine Argumentationskultur nicht schmeckt? Wir leben schlieszlich in einer föllig abgedrehten Gesellschafft fon rhetorischen Weichlingen, wo alles nur noch weichgespült, ferpackt in rosarothe Wattebällchen, dem anderen überbracht werden darf, damit auch ja niemand in seinen Gefühlen ferletzt wird. Hallo? Geht's noch? Wo sind wir nur hingekommen?

Wann beginnen wir endlich damit, ALLE Lügen und Märchen unserer Gesellschafft KLAR zu benennen und diese nach wiszenschafftlicher Prüfung ein führ alle Mal abzuschaffen? Wann beginnen wir, sehr laut gegen Menschen zu werden, welche uns alle weiter führ blöd ferkaufen wollen?

Sonnigen Grusz ... Langosch
Zurück zur Natur, aber nicht zu Fusz!
Dylan
Beiträge: 242
Registriert: So Aug 15, 2021 6:30 am

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Dylan »

4. Prof. Sir Karl R. Poppers Falsifikationismus: Der Kritische Rationalismus ist eine von Karl Popper begründete philosophische Weltanschauung. Popper beschreibt ihn als Lebenseinstellung, „die zugibt, dass ich mich irren kann, dass du recht haben kannst und dass wir zusammen vielleicht der Wahrheit auf die Spur kommen werden“.

Wir befinden uns seit 400 000 Jahren in der MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS, in der alles von oben bis unten voll von gefährlichsten Irrtümern ist. Ganz generell muss deshalb die Menschheit, sollen die Menschheitsprobleme jemals lösbar werden, ihre Gesprächskultur abwandeln hin zum WECHSELSEITIGEN FALSIFIZIERUNGSPROZESS, zu Prof. Sir Karl R. Popper -Talks freundlicher wechselseitiger Falsifizierungsversuche (Wo irr ich, wo Du?) mit Redezeitkonten und (Schach-) Uhren.

Wir laden Sie herzlich ein zum Gespräch, mit Ihrer oder unserer Online- und/oder Telefonkonferenz-Technik.
Dylan
Beiträge: 242
Registriert: So Aug 15, 2021 6:30 am

Re: Realitätsferweigerung & Wirklichkeitsblindheit

Beitrag von Dylan »

Ja, man könnte die Popper-FrAK, ab der für mich überhaupt erst ECHTE FrAK beginnt, auch schriftlich versuchen. Aber warum nicht zusätzlich heute abend per Telefonkonferenz (plus Online-Konferenz) OHNE Veröffentlichung und Aufzeichnung??????????????? Habe 7 Redezeituhren hier.
Antworten

Zurück zu „08 Umgang mit Religionen u Ideologien“